<i>© Fotolia</i>

<i>© Fotolia</i><i> Maskenbeatmung</i>

Bei einer Allgemeinanästhesie wird durch Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Üblicherweise werden die Medikamente zur Einleitung einer Narkose über eine Vene in den Blutkreislauf gegeben. Während einer Allgemeinanästhesie werden verschiedene aufeinander abgestimmte Medikamente miteinander kombiniert. Bei einer Allgemeinanästhesie müssen wir eine künstliche Beatmung durchführen. Nach der OP beenden wir die Zufuhr von Narkosemitteln, wodurch es zu einem baldigen Erwachen aus der Narkose kommt. In besonderen Fällen wird die Narkose auf der Intensivstation fortgesetzt um dort, z.B. nach sehr großen Operationen, zunächst die Organfunktionen zu stabilisieren.

Dr. Marion Bolte
Chefärztin Anästhesie und Intensivmedizin
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Sabine Boßmann
Manuela Lackes
Tel.: 06898 / 55-2358
Fax: 06989 / 55-2024
Email: anaesthesie.puettlingen@kksaar.de