<i>Durchblutung der Niere im Ultraschall</i>

<i>Aorta mit Nierenarterien</i>

Blutdruckerkrankungen treten zu etwa 90 % erb- und anlagebedingt auf. Eine seltene Ursache ist eine Engstelle der Nierenarterien, die meist durch Arteriosklerose entsteht. Ein Hinweis auf eine solche Engstelle ist das Auftreten von Bluthochdruck bei jungen Patienten, gehäuft auftretende Blutdruckkrisen, oder eine ungenügende Blutdruckeinstellung unter mehreren Medikamenten. Eine Untersuchung der Nierenarterien sollte in diesen Fällen erfolgen.
Ultraschallverfahren, Duplexsonografie (Link), auch Kernspin- (MRT) (Link) und Computertomografie (CT) (Link) ermöglichen uns eine entsprechende Diagnose. Wir wenden entsprechend der aktuellen Empfehlungen Ballon-Aufdehnung (Link) und Stent-Implantation (Link) als Therapie an.

Dr. Christiane Jochum
Leitende Ärztin Gefäßzentrum

Sekretariat:
Tina Altmeyer und Carolin Meyer
Tel.: 06898 / 55-2466
Fax: 06898 / 55-2267
Email: angiologie@kksaar.de