<i>© Fotolia</i>

Depressionen sind psychische Störungen. Der Zustand ist gekennzeichnet durch gedrückte Stimmung, Interessenlosigkeit und Antriebsminderung über mehr als 2 Wochen. Damit verbunden können verschiedene körperliche Beschwerden auftreten. Die Erkrankung beeinträchtigt die Betroffenen in ihrer gesamten Lebensführung. Es gelingt ihnen nicht oder nur schwer alltägliche Aufgaben zu bewältigen. Sie leiden unter starken Selbstzweifeln, Konzentrationsstörungen und neigen zum Grübeln. Depressionen beeinträchtigen das Wohlbefinden und Selbstwertgefühl der Patienten.

Die Symptome des „Burnout“ sind langanhaltende Erschöpfung und mangelnde Fähigkeit zur Erholung. Diese Beschwerden sind jedoch uncharakteristisch. Häufig überschneiden sich die Symptome des Burnout mit denen einer Depression. Eine einheitliche medizinische Definition des Burnout als Syndrom gibt es daher nicht.

Depressionen wie auch Burnout behandeln wir mit einem umfassenden Therapiekonzept (Link).

 

Dr. Christina Kockler-Müller
Chefärztin Psychosomatik
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Kerstin Hümbert
Tel.: 06898 / 55-2602
Fax: 06898 / 55-2487
Email: psychosomatik@kksaar.de