Auch in der Nierenarterie kann sich durch eine krankhafte Veränderungen (Arteriosklerose) ein Aneurysma bilden. Lösen sich Gerinnsel aus dem Aneurysma und verstopfen die kleineren Nierengefäße, entstehen Niereninfarkte, seltener entsteht eine Niereninsuffizienz.
Wir diagnostizieren erweiterte Nierenarterien mit der Duplex-Sonografie (Link), Computertomografie (Link) oder der MR-Angiografie (Link). Eine medikamentöse Blutgerinnungshemmung kann erforderlich sein.

Als lokale Therapie stehen die Standardverfahren zur Behandlung von Aneurysmen bereit.

Dr. Christiane Jochum
Leitende Ärztin Gefäßzentrum

Sekretariat:
Tina Altmeyer und Carolin Meyer
Tel.: 06898 / 55-2466
Fax: 06898 / 55-2267
Email: angiologie@kksaar.de