Durch eine Fehlform der Hüftpfanne, die den Hüftkopf nicht ausreichend überdeckt, kommt es zu Überlastungsschmerzen in Form eines stechenden Leistenschmerzes sowie eines seitlichen Hüftgelenksschmerzes, der dann die weitere Diagnostik erforderlich macht. Eine normale Röntgenaufnahme lässt in aller Regel die Diagnose einer möglichen Hüftdysplasie zu. Zur Behandlung des schmerzhaften Hüftgelenkes kommt eine seit über 30 Jahren bewährte Technik der operativen Hüftkorrektur, die sog. 3-fach-Beckenosteotomie, zum Einsatz.

Hierbei wird der Darmbein-, Sitzbein- und Schambeinknochen durchgesägt, so dass die dann frei bewegliche Pfanne nach Neupositionierung an o.g. Knochen wieder neu fixiert wird.

Privatdozent Dr. Thomas Siebel
Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Hannelore Vogt
Tel.: 06898 / 55-2245
Ambulanz: 06898 / 55-2243
Fax: 06898 / 55-2410
Email: orthopaedie@kksaar.de