Die Hüftkopfnekrose (Femurnekrose) ist eine Erkrankung des Hüftgelenkes, die sich mit stechenden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen bemerkbar macht. Eine genaue Ursache ist bei vielen Patienten noch ungeklärt. Zur Diagnose setzen wir neben der Röntgen- auch eine MRT-Untersuchung (Link) ein.
Im Frühstadium kann mit einem minimal-invasiven Verfahren die Nekrosezone zur eigenen Regeneration des Knochens angeregt werden.

 

Wenn die Hüftkopfnekrose zu weit fortgeschritten und das Hüftgelenk hierdurch stark beschädigt ist, hilft oftmals nur ein künstliches Hüftgelenk (Link) weiter.

Privatdozent Dr. Thomas Siebel
Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Hannelore Vogt
Tel.: 06898 / 55-2245
Ambulanz: 06898 / 55-2243
Fax: 06898 / 55-2410
Email: orthopaedie@kksaar.de