Die Hormontherapie eignet sich besonders für Frauen kurz vor den Wechseljahren, da Myome nach den Wechseljahren normalerweise aufhören zu wachsen. Möglich sind folgende Alternativen:

  • Hormongabe mittels Tabletten
  • Hormongabe mittels einer Dreimonatsspritze
  • Einsatz eines Stäbchen im Oberarm, das kontinuierlich Gelbkörperhormone freisetzt
  • Einlage einer hormonhaltigen Spirale, die kontinuierlich Gelbkörperhormone in sehr niedriger Dosierung abgibt, und fast nur lokal wirkt

 

Alle Verfahren haben das Ziel, Ihre Blutungen abzuschwächen oder zu regulieren.

Dr. Martin Deeken
Chefarzt Frauenklinik
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Sabine Desgranges
Tel.: 06898 / 55-3006
Fax: 06898 / 55-2230
Email: frauenklinik@kksaar.de

Film Frauenklinik