<i>Knochendichtemessung</i>

Eine häufige Ausprägung der Osteopathien ist die Osteoporose. Durch entzündlich-rheumatische Erkrankungen, Bewegungseinschränkungen und durch Kortison-Behandlungen entsteht für den Knochen die Gefahr, dass Knochensubstanz übermäßig rasch abgebaut wird. Somit entwickelt sich eine erhöhte Anfälligkeit für Knochenbrüche. Dieses Risiko gilt es für uns rechtzeitig zu erkennen und zu berücksichtigen. Abhängig von den spezifischen Untersuchungsergebnissen nehmen wir zur Vorsorge oder auch zur Behandlung eine zusätzliche medikamentöse Therapie vor. Wie bei den meisten anderen Erkrankungen kommt auch der Bewegungstherapie eine bedeutsame Rolle zu.

 

Dr. Ulrich Prothmann
Chefarzt Rheumatologie
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Rosemarie Geber
Tel.: 06898 / 55-2302 / -2300
Fax: 06898 / 55-2661
Email: rheumatologie@kksaar.de