Mit unserem Patientenratgeber möchten wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Informationen und Dienstleistungen im Knappschaftsklinikum Saar, Krankenhaus Püttlingen geben. Bei weiteren Fragen helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne weiter.

Besuchszeiten:
In unserem Krankenhaus gibt es für Besucher – ausgenommen Intensivstation, Stroke-Unit und Frührehabilitation keine festen Besuchszeiten.

Intensivstation und Stroke Unit:
montags bis freitags: 11.00 – 12.00 Uhr und 17.30 – 18.30 Uhr
samstags, sonntags u. feiertags: 17.30 – 18.30 Uhr

Frührehabilitation:
montags bis sonntags: 15.30 – 20.00 Uhr

Briefkasten
Im Durchgang zwischen Information und Röntgenabteilung befindet sich ein Briefkasten.
Die Leerung erfolgt:
montags bis freitags: 15.00 Uhr
samstags: 10.45 Uhr
sonntags: 9.30 Uhr

Busfahrplan
Im Foyer finden Sie einen aktuellen Bus-Fahrplan (Bildschirmanzeige).

Entlassung
Wir möchten Sie um Ihr Verständnis bitten, dass Sie am Entlassungstag Ihr Zimmer bis spätestens 10 Uhr räumen. Nur so ist es uns möglich, auch dem neu ankommenden Patienten ein entsprechend aufbereitetes Zimmer anzubieten. Ebenso bitten wir Sie, am letzten Behandlungstag die Station nicht ohne Abmeldung zu verlassen. Informieren Sie dazu bitte rechtzeitig unser Pflegepersonal.

Fernsehen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die drei öffentlich-rechtlichen Sender sowie 15 weitere Programme kostenlos zu empfangen. Sie benötigen lediglich einen Kopfhörer, den Sie an unserer Information zum Preis von 2 € erhalten.

Friseursalon
Der Friseursalon von Katja Eckle-Zapp befindet sich hinter der Eingangshalle. Sie erreichen Sie telefonisch unter 06898 / 55-2272.
Öffnungszeiten:
dienstags bis freitags: 9.00 – 17.00 Uhr und samstags von 9.00 – 13.00 Uhr
Einen Extraservice gibt es für Patienten, die wegen Bettlägerigkeit nicht selbst in den Salon kommen können: Diese werden im Zimmer frisiert.

Fußpflege
Zur Terminabsprache setzen Sie sich mit dem Pflegepersonal auf Station in Verbindung. Die Kosten sind keine Krankenhausleistung und daher von den Patienten selbst zu tragen.

Getränke
Nach Ladenschluss von Kiosk und Cafeteria gibt es im Untergeschoss, Treppenaufgang, einen Getränkeautomaten.

Gottesdienste
Unsere Gottesdienste finden im ökumenischen Andachtsraum im 2. Obergeschoss statt:
samstags, 17.00 Uhr: katholischer Gottesdienst
dienstags, 17.00 Uhr: evangelischer Gottesdienst und katholischer Gottesdienst im Wechsel. Auch Rollstuhlfahrer oder bettlägerige Patienten haben die Möglichkeit, an Gottesdiensten teilzunehmen. Nach Absprache mit der Seelsorge werden am Sonntagvormittag Gottesdienste mit Spendung der Krankenkommunion auf den Zimmern angeboten. Durchwahl der Seelsorge: -2391

Kiosk
Ein reichhaltiges Angebot an Tageszeitungen und Zeitschriften, Getränken, Süßigkeiten, kleinen Snacks sowie Dinge des persönlichen Bedarfs finden Sie in unserem Kiosk. Ebenso erhältlich sind auch Telefonkarten, Briefmarken und vieles mehr.
Öffnungszeiten:
montags bis freitags: 9.00 - 17.00 Uhr
samstags, sonn- und feiertags: 15.00 - 17.00 Uhr

Laptop, Tablet, Handy
Das Krankenhaus kann Ihnen aus Gründen des Datenschutzes keinen Internet-Zugang in Ihrem Patientenzimmer bereitstellen. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung eines USB-Sticks. Wir weisen darauf hin, dass wir für mitgebrachte Handys, Tablets und Laptops keine Haftung übernehmen.

Ökumenische Krankenhaushilfe
Die vielen ehrenamtlich tätigen Damen der Ökumenischen Krankenhaushilfe helfen Ihnen gerne bei der Erledigung persönlicher Angelegenheiten. Egal, ob es sich um Besorgungen, dringende Behördengänge, den Weg zum Kreditinstitut oder um Kontaktaufnahme zu Verwandten und Bekannten handelt. Unsere Patientenbücherei wird ebenfalls durch die ökumenische Krankenhaushilfe geleitet und verfügt über ein gut sortiertes Bücher- und Spieleangebot. Sollten Sie Interesse daran haben, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Mitarbeiterinnen.
Sie erreichen die an der „grünen Dienstkleidung“ erkennbaren Damen montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Durchwahl -2293 (oder auf Anfrage durch den Pflegedienst).

Parkplätze
Der Parkraum um das Krankenhaus ist begrenzt. Wir möchten Sie daher bitten, Ihr Fahrzeug während des stationären Aufenthaltes nicht auf dem Krankenhausgelände zu parken. Wir weisen Sie darauf hin, dass unser Krankenhaus für Ihr Fahrzeug keinerlei Haftung übernimmt.

Patientenfürsprecher
Patientenfürsprecher unseres Krankenhauses ist Lothar Feld. Er vertritt die Interessen der Patienten gegenüber dem Krankenhaus und wird auf ausdrücklichen Wunsch tätig. In einem persönlichen Gespräch hilft er Ihnen gerne weiter. Er ist jeden Mittwoch von 15 – 16 Uhr für Sie erreichbar (UG-Anbau, Zimmer Nr. U 103, Durchwahl -2391). Außerhalb dieser Zeit ist Herr Feld unter der Telefon Nr.: 06806 / 81263 erreichbar. Ein eigener Briefkasten für Mitteilungen befindet sich zwischen Eingangshalle und der Radiologischen Ambulanz. Formulare für Mitteilungen erhalten Sie an der Information.

Persönliche Gegenstände
Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass unser Haus für Ihre persönlichen Gegenstände keine Haftung übernehmen kann. Bringen Sie deshalb nur Dinge mit, die Sie unbedingt brauchen. Dazu gehören u.a.: Nachthemden oder Schlafanzüge, Bade- oder Morgenmantel, Hausanzug und Hausschuhe, Unterwäsche sowie Seife, Zahnbürste und Zahnpasta, Handtücher, Waschlappen, Taschentücher, ggf. Rasierzeug und Haartrockner.
Brauchen Sie spezielle Hilfsmittel wie Gehstöcke, Rollatoren oder Orthesen / Prothesen bzw. Korsetts, Brillen sowie Hörgeräte u.a., sollten Sie diese bitte auch mitbringen.
Tragen Sie Kontaktlinsen, Brille, Zahnprothese oder Hörgerät, so empfehlen wir Ihnen, diese Gegenstände in den entsprechenden Gefäßen / Behältnissen aufzubewahren, da es bei unsachgemäßer Aufbewahrung (z.B. im Bett, in Papier- oder Taschentüchern) leicht zu Beschädigungen oder Verlust kommen kann. Sollten Sie eine Patientenverfügung besitzen so bitten wir Sie, uns diese bei der Aufnahme als Kopie zu überlassen. Nur so können wir gewährleisten, dass wir Ihrem geäußerten Willen auch entsprechen. Wichtige Informationen für die Behandlung sind auch in getroffenen Vorsorgevollmachten und ggf. bestehenden Betreuungsvollmachten festgehalten, so dass wir auch diese Dokumente zu den erforderlichen Unterlagen zählen.
Bitte geben Sie vor allem Ihre Wertsachen zu Ihrer Sicherheit Ihren Angehörigen wieder mit nach Hause, da wir keine Haftung für Ihre persönlichen Gegenstände übernehmen.

Rauchen
Rauchen und Gesundheit sind schwer miteinander vereinbare Begriffe. Ebenso ist es ein Anliegen des Bundes, Nichtraucher zu schützen (BNichtrSchG). Deshalb gilt ein Rauchverbot in unserem gesamten Gebäude. Somit ist das Rauchen auch in Fluren, Aufzügen und Toiletten untersagt. Wenn Sie dennoch auf eine Zigarette nicht verzichten möchten, bitten wir Sie, diese mit einem Spaziergang an der frischen Luft zu verbinden. Vor dem Eingang unseres Haupthauses und in der Grünanlage, angrenzend an den Neubau, finden Sie auch einen Raucherpavillon. Wenn Sie die Gelegenheit für eine Raucherentwöhnung nutzen möchten, unterstützen wir Sie dabei gerne.

Telefon – Chipkartenausgabe
Zum Telefonieren benötigen Sie eine Chipkarte, die Sie an der Telefonzentrale oder an der Information erhalten. Um das Telefon freizuschalten, ist es notwendig, die Chipkarte am Terminal im Eingangsbereich mit einem von Ihnen frei gewählten Betrag (mindestens 20 €, davon 8 € Pfand) aufzuladen. Danach können Sie die Karte in den Telefonapparat einstecken, um das Telefon zu aktivieren. Die Bedienung der Anlagen haben wir auf einem Beiblatt im Detail beschrieben, das Sie mit der Chipkarte erhalten.

Wünsche · Anregungen · Reklamationen
Ihre Einschätzung gibt uns die Chance, besser zu werden. Daher erhalten Sie bereits bei der Aufnahme in unserem Krankenhaus einen Fragebogen „Ihre Meinung ist uns wichtig“. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihren stationären Aufenthalt zu beurteilen. Wir bitten Sie, den ausgefüllten Bogen in einer der aufgestellten Boxen in der Eingangshalle, der Cafeteria oder dem Eingangsbereich der Klinik für Rheumatologie einzuwerfen. Sollten Sie konkrete Wünsche, Anregungen und/oder Reklamationen haben, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Mitarbeiter, das Beschwerdemanagement oder den Patientenfürsprecher. Dort werden Ihre Anregungen / Reklamationen schriftlich erfasst und an die entsprechende Abteilung weitergeleitet. Ein Mitarbeiter wird dann innerhalb einer Woche mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

 

 

Ralf Beckstein
Verwaltungsdirektor
Krankenhaus Püttlingen


Kontakt:
Telefonzentrale: 06898 / 55-0
Telefax: 06898 / 55-2222
Patienteninformation: 06898 / 55-2430
Email: verwaltung.puettlingen@kksaar.de