<i>Sonografie der Schulter</i>

Das Auskugeln des Gelenkes (Luxation) passiert an der Schulter am häufigsten von allen Gelenken. Dabei kann es zu Rissen der Gelenklippe (Labrum glenoidale) und der Pfanne des Schultergelenkes (Bankart Läsion) kommen. Weiterhin können Sehnen sowie die Gelenkkapsel reißen.
Nach einer Luxation entstehen oft Instabilitäten der Schulter, die mit Schmerzen und erneuten Auskugelungen verbunden sind. Die Schäden durch die erste Luxation sind hierfür meist die Ursache. Mit einer Gelenkspiegelung können wir dann minimal-invasiv den Schaden beheben. Dabei werden spezielle Fixationsanker und Nähte minimal-invasiv eingebracht, an denen die Sehnen oder die Gelenkkapsel wieder befestigt werden.

Privatdozent Dr. Thomas Siebel
Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Hannelore Vogt
Tel.: 06898 / 55-2245
Ambulanz: 06898 / 55-2243
Fax: 06898 / 55-2410
Email: orthopaedie@kksaar.de