Viele leiden unter Schmerzen im Gesäß oder in den Extremitäten. Nach einer umfassenden Schmerzdiagnostik empfiehlt sich in einigen Fällen der Einsatz einer Medikamentenpumpe. Bei einem ambulanten, operativen Eingriff implantieren wir dabei unter die Haut eine Medikamentenpumpe, die über einen dünnen Kunststoffschlauch eine konstante Menge eines sehr niedrig dosierten Morphin-Präparates an die Rückenmarksumgebung ständig abgibt. Mit dieser Behandlung ist oftmals eine mehr als 80%ige Schmerzbefreiung möglich. In unserer Ambulanz wird die unter der Haut liegende Medikamentenpumpe über einen Nadeleinstich durch die Haut problemlos nachgefüllt.

Dr. Gerhard Deynet
Chefarzt Schmerztherapie und Palliativmedizin
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Tel.: 06898 / 55-2047
Fax: 06898 / 55-2016
Email: schmerztherapie@kksaar.de