Die transkutan gepulste Radiofrequenztherapie ist ein in Deutschland weitestgehend unbekanntes Verfahren, das wir seit 2010 unseren Patienten anbieten. Dieses einzigartige Verfahren benötigt modifizierte Radiofrequenz-Generatoren, die mittels hochfrequenter Ströme starke elektromagnetische Felder über Körperpartien erzeugen, ohne dabei die Haut zu verletzen. Damit können wir die Neuromodulation ohne Schaden für den Patienten völlig schmerzfrei anwenden. Gerade beim „Tennisarm“ und bei anderen Knochenhautreizungen ergibt sich bereits nach einmaliger Anwendung und spezieller Krankengymnastik eine vollständige Schmerzfreiheit.

Dr. Gerhard Deynet
Chefarzt Schmerztherapie und Palliativmedizin
Klinik Püttlingen


Sekretariat:
Tel.: 06898 / 55-2047
Fax: 06898 / 55-2016
Email: schmerztherapie@kksaar.de